LoginRegister
Home » Dienstleistungen » Energieberatung » Wohn/Nichtwohngebäude » Erneuerbare Energien
A+ R A-

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien sind gar nicht mehr weg zu denken. Die fossilen Rohstoffe werden früher oder später zur Neige gehen und so bleibt uns auch nichts anderes über als endlich umzudenken.

Durch Erneuerbare Energien wie zum Beispiel die Solarenergie oder die Windenergie werden  uns so einige Vorteile geboten wie beispielsweise die Tatsache, dass der Klimaschutz gesichert wird, denn durch Erneuerbare Energien wird der CO2-Ausstoß deutlich reduziert und diese Reduzierung wirkt sich positiv auf unsere Umwelt aus.

Ein weiterer Vorteil ist die Kosteneinsparung, denn Erneuerbare Energien, wie zum Bespiel die Sonne braucht man nicht zu kaufen. Aber auch die Verwendung von Biomasse wie Holz- und Pflanzenresten ist im Verhältnis viel günstiger und zudem handelt es sich hierbei um nachwachsende Rohstoffe.

Nicht zu vergessen ist die Unabhängigkeit die durch den Einsatz von Erneuerbaren Energien entsteht, denn wir können Erneuerbare Energien bereits vor unserer Haustür finden und sind somit nicht von Energieimporten abhängig. Im Gegenteil Erneuerbaren Energien ermöglichen es uns unsere Zukunft besser zu Planen, denn so sind wir nicht von schwankenden Öl- und Gaspreisen abhängig

Zwar muss anfangs Geld in die Erneuerbaren Energien investiert werden, jedoch lohnt sich diese Investierung in jedem Fall, da dadurch geringere Heizkosten entstehen und  sich die Anschaffungs- und Wartungskosten über die Jahre hinweg aufwiegen. Zusätzlich kann man auch noch die verschiedenen Förderungsprogramme der Bundesregierung nutzen und dabei Kosten senken. Es lässt sich also festhalten, dass man langfristig gesehen sogar noch Gewinn mit den Erneuerbaren Energien macht.


Beispielrechnung für eine Investition in eine Solarstromanlage (Photovoltaik):

Hier haben wir einmal ein Beispiel für sie vorbereitet, in dem wir Ihnen veranschaulichen möchten was sie beispielsweise in eine Solarstromanlage investieren und welchen Gewinn Sie im Endeffekt dabei erzielen.

Vorerst gehen wir von den aktuellen Strompreisen aus, die momentan bei ca. 0,22 € pro Kilowattstunde liegen. Zu beachten ist, dass die Strompreise jährlich um 10 % ansteigen.

Bei den Rechnungen gehen wir von einem Gesamtpreis von 12500,--€ der Solarstromanlage aus.

Eine Durchschnittliche Familie hat einen Energieverbrauch von ca. 4000 kWh pro Jahr, das entspricht somit Stromkosten von 880,00 € pro Jahr.

Geht man nun von einer zur Verfügung stehenden Dachfläche von 45 m²   mit südlicher Ausrichtung +/- 30° und einer Neigung von 30° aus, ergibt sich eine Modulfläche von rund 40 m². Eine Fläche von 8m² ergibt eine Anlagenleistung von ca. 1 kWp. Das bedeutet für unseren Breitengrad eine jährliche Stromerzeugung von durchschnittlich 800-1000 kWh pro Jahr.

Das heißt bei einer Modulfläche von 40 m² erzeugt diese Anlage ca. 4500 kWh im Jahr.

Nun gibt es 2 Möglichkeiten den so erzeugten Strom zu nutzen.

  1. Der erzeugte Strom wird komplett verkauft. Hierfür bekommt der Betreiber der Anlage zurzeit 28,74 Cent/kWh. In unserem Bespiel wäre das dann:

    5 kWp x 900 kWh/a x 28, 74 Cent = 129330 / 100 = 1293, 30 €/a

  2. Der erzeugte Strom wird selbst genutzt. Der Betreiber erhält für den selbstgenutzten Strom 12,36 Cent/kWh. Bei mehr als 30% Eigennutzung 16,74 Cent/kWh. Nicht selbst genutzter Strom wird wie in Beispiel (1) mit 28,74 Cent vergütet.

    5 kWp x 900 kWh/a = 4500 kWh/a davon 10% selbst genutzt = 450kWh/a. Das bedeutet 450kWh 22 Cent eingespart = 99,-- € + 4050kWh X 28, 74 Cent = 1163, 97 € + 450kWh X 12, 96 Cent = 55, 62 € = (99, -- € + 1163, 97 € + 55, 62 €) = 1318, 59 €/a

Die Vergütung ist gesetzlich durch das EEG für 20 Jahre garantiert.

Angaben ohne Gewähr

Die Beispiele zeigen dass sich eine Investition nach ca. 10 Jahren amortisiert.

Beispiel (2) hat zudem den Vorteil, dass bereits in den ersten 10 Jahren für den selbstgenutzten Teil Strompreiserhöhungen entsprechend kompensiert werden.

Login

Register

*
*
*
*
*

* Field is required